Portfolio

Multitouch

Timex

Entstanden im Fach Interaction Engineering bei Prof. Kipp. ->Paper

Über die drucksensitive Steuerung können mit Hilfe einer zusätzlichen Zeitleiste die einzelnen Frames eines Videos exakter annavigiert werden. Durch unterschiedlich starken Druck kann gesteuert werden in wie großen bzw. kleinen Abständen vor- oder zurückgespult werden kann. Je fester man drückt, desto schneller kann gespult werden.

Mit dieser Methode wird das Spulen vereinfacht, da es gerade auf Smartphones und kleineren Tablets schwierig ist, gewünschte Stellen exakt anzusteuern. Eine Anwendung könnte ein Videoschnitt-Tool auf Touch-Geräten sein. Um ein drucksensitives Display zu simulieren, wird beim Prototypen die Größe der Fingerauflagenfläche verwendet. Weitere Anwendungsmöglichkeiten könnte das Prinzip auch bei sehr langen Dokumenten finden.

Smartglasses Hybrid-App

frag.emma

frag.emma ist ein Konzept für Smartglasses, das den User beim Einkauf im Supermarkt unterstützt. Die benötigten Produkte werden, sortiert nach Warengruppen, eingeblendet, sodass doppelte Wege vermieden werden. Der User wird über eine Karte, die sich entsprechend der Blickrichtung ausrichtet, navigiert. Vor einem Regal wird das Finden spezieller Produkte durch Produkterkennung und Markierung erleichtert. Der User interagiert mit der Brille über Spracherkennung und Buttons.

Die Anwendung wurde für die Smartglasses "Vuzix M100" entwickelt und als Hybrid-App umgesetzt. Die Navigation kommt ohne GPS oder zusätzliche Technik (Beacons) aus und funktioniert über die Ausrichtung der Karte mittels Kompass.

Entstanden im Fach Mobile Experience bei Prof. John und Prof. Klever.

Tatort-Karte

Hochschule Augsburg

Plakate

Plakatgestaltung für den Preis der Lehre sowie eine Übersicht der dualen Studiengängen für den Messestand der Hochschule Augsburg.

HTML/CSS/JAVASCRIPT | Responsive | CMS

Webprogrammierung

Programmierung des responsive Webauftritts der Flessa Modeagentur, Wolf Gartenbau, Advotax Steuerberatung.
Betreuung der Webseiten uberfunction.com (contao), stiftung-nagelschneider.de (wordpress), www.phoneon.eu (joomla)

Installation

Lumenaer

Lumenaer ist eine interaktive Wandinstallation aus LEDs, die moderne Medieninstallation und klassisches Kunstwerk vereint. Es wurden 2 Spielkonzepte umgesetzt. Durch Interaktion der Besucher über einen Buzzer sowie ein Drehrad entsteht ein immer neues mediales Gemälde. Die Benutzer nehmen Einfluss auf die Lichtsituation und die Wahrnehmung des Raumes. Der Screen kann mit beliebigen Inhalten bespielt werden und wird für Studentenprojekte oder Veranstaltungen genutzt. Die Installation befindet sich im Foyer der Hochschule Augsburg und ist als Medienprojekt im Sommersemester 2013 enstanden.

Projektteam: Lukas Christiansen | Albert Demeter | Simon Engelmann | Agnes Gärtner | Helene Haas | Celine Haller | Emanuel Kössel | Ruben La Biunda | Joachim Sommer | Fabian Thiem

Das Projekt wurde betreut von Prof. Dr. Alexandra Teynor und Prof. Jens Müller.

Film & Text

Werkschau 13/14

Die Werkschau der Hochschule Augsburg präsentiert halbjährlich die Abschlussarbeiten der Absolventen aus den Studiengängen "Kommunikationsdesign" und "Interaktive Medien". Ein Teaser-Video warb für die Ausstellung. Am Eröffnungsabend stellte ein Video mit Zeitlupenaufnahmen die Absolventen vor. Es wurden Texte für Katalog und Einladung verfasst.

Mit Celine Haller, Till Hennig, Andreas Sicic, Albert Demeter und Adrian Gerle.
Das Projekt wurde betreut von Simone Huetlin und Jürgen Hefele

JavaScript-Spiel

Circle Universe

Kreise bewegen sich mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und müssen möglichst schnell eingesammelt werden. Dies klappt nur, wenn die Farbe übereinstimmt. Durch Mausklick kann die Farbe des Einsammlerkreises geändert werden. Die Farbe der Kreise ändert sich zufällig, wenn der Ladebalken abgelaufen ist. Sind alle Kreise eingesammelt, ist das Spiel gewonnen. Bei falscher Kollision ist das Spiel sofort verloren.

Das Projekt entstand im Wintersemester 13/14 an der HS Augsburg im Fach "Multimedia-Programmierung" unter der Betreuung von Prof. Dr. Wolfgang Kowarschick.

Tatort-Karte

Interaktive Infografik

Tatort-Karte für süddeutsche.de

Wer ermittelt wo seit wann? Die Grafik wird über einen Zeitsrahl gesteuert und bietet einen Überblick über die wichtigsten Kommissare von 1970 bis heute. Die Grafik wurde in Javascript umgesetzt. Die Daten wie Bilder und Texte werden aus einem "Google-Spreadsheet" eingelesen, sodass der Redakteur jederzeit Änderungen vornehmen kann. Texte: Felicitas Kock und Carolin Gasteiger | Gestaltung: Sophie Kaiser. Zur Grafik